Eine Geschichte mit Tradition

Unser Hotel in Lech am Arlberg

Es war im Jahre 1931, als Filomena Walch das Haus Gotthard mit Backstube, Café und Fremdenzimmer errichtete. In den damals bewegten Zeiten war dies ein durchaus mutiger Entschluss und brachte für Filomena große Entbehrungen mit sich, da sie den Betrieb als „Ein-Frau-Betrieb“ auf den Weg brachte. Ihre Mühen wurden reich belohnt, ihr Werk lebt heute florierend weiter und ist aus Lech nicht mehr wegzudenken.

In unserem Hotel Gotthard fühlen sich Einheimische und Gäste aus der ganzen Welt wohl, denn seit mehr als 80 Jahren führen wir die Werte, die uns Filomena hinterlassen hat, mit viel Motivation, großer Freude und Gastfreundschaft im Herzen schon in der dritten Generation weiter.

Über die Jahre hat sich unser Hotel in Lech gewandelt, ist den Zeichen der Zeit gefolgt, modernisiert und weltgewandter geworden, doch ist unter all diesen Dingen ein wichtiger Punkt stets derselbe geblieben – noch nie haben wir unseren traditionellen Charme verloren. Selbstverständlich genießen Sie heute bei uns alle Annehmlichkeiten und den Luxus des Vier-Sterne-Komforts. Unser großes Ziel ist es, unseren Freunden und Gästen eine möglichst perfekte Symbiose aus gehobener Klasse und Heimatgefühl zu bieten.

Wir hoffen, dass uns dies gelungen ist und dass unser Hotel Gotthard in Lech für Sie dasselbe ist wie für uns – ein Zuhause.